Die Schneesicherheit am Hochkönig

Schneekanonen Dacheggbahn HochkönigSchneekanone Karbachalm Hochkönig

In den letzten Jahren wurde bei uns am Hochkönig sehr viel investiert um auch dafür gerüstet zu sein, wenn Frau Holle einmal verschlafen sollte. Es wurden Teiche errichtet, Rohre verlegt und Schneekanonen gekauft. Im letzten Jahr wurden insgesamt 6 Millionen Euro in die Schneesicherheit investiert.

Insgesamt gibt es im Schigebiet Hochkönig jetzt 10 Speicherteiche mit einer Kapazität von 463 000 m³. Um dieses Wasser zur rechten Zeit auch in Schnee zu verwandeln stehen 185 Schneemaschienen und 320 Schneelanzen zur Verfügung. Damit können 90 % der insgesamt 120 Pistenkilometer künstlich beschneit werden. 24 moderne Pistengeräte mit bis zu 500 PS sorgen dann noch dafür, dass der produzierte Schnee gleichmäßig auf der Piste verteilt wird und eine perfekte Piste entsteht. Die Pistengerät Fahrer freuen sich natürlich noch mehr wenn dann auch noch etwas Schnee von oben dazu kommt. Dank dieser Kombination und der täglichen Arbeit unserer Pistengerät Fahrer finden Sie am Hochkönig stets bestens präparierte Pisten.

Der Kunstschnee und die Umwelt

Ein großes Missverständnis herrscht beim Thema Kunstschnee wenn es um den Wasserverbrauch geht. Bei der Erzeugung von Kunstschnee wird kein Wasser verbraucht! Es wird lediglich genutzt und der Natur im Frühjahr als Schmelzwasser wieder zurückgegeben. Das Wasser stammt zu 100 % aus der Region und wird zum Großteil in der abflussstarken Sommerzeit entnommen und in Speicherteichen zwischengelagert. Es entsteht dabei keine Konkurrenz zum Trinkwasserbedarf der Bevölkerung. Ein zweiter Diskussionspunkt ist der Energieverbrauch. Laut Fachverband der Seilbahnen Österreich stammen über 85% der im Alpenraum für Beschneiungsanlagen benötigten elektrischen Energie aus erneuerbaren Energiequellen und belasten daher kaum die CO2 Bilanz. Durch laufende technische Verbesserungen konnte der spezifische Energieverbrauch pro Kubikmeter technischem Schnee von ursprünglich 7 bis 3 kWh auf 3 bis 1 kWh reduziert werden. Für die technische Schneeerzeugung werden pro Skifahrer und Tag durchschnittlich nur 4,2 kWh benötigt! Mit dieser Energiemenge von 4,2 kWh kommt ein moderner Mittelklasse PKW (7l pro 100 km) gerade einmal rund 6 km weit! Die Kosten für einen m³ Schnee liegen bei ca. € 3,50

Mehr zum Thema Schneesicherheit am Hochkönig gibt es unter www.hochkönig.at